Unternehmerische Sozialverantwortung

Verantwortungsvolle Unternehmensbürgerschaft

Wir möchten ein verantwortungsvolles Mitglied unserer Gesellschaft sein und auf positive Veränderungen hinwirken

Wir unterstützen unsere Gesellschaft über die Columbia Threadneedle Foundation durch philanthropische und kulturelle Partnerschaften. Wir achten auf unseren ökologischen Fußabdruck, um sicherzustellen, dass wir die Auswirkungen unserer Geschäftsaktivitäten auf die Umwelt verstehen, messen und kontrollieren können. Wir sind uns darüber hinaus bewusst, dass es in unserer Verantwortung liegt, für eine nachhaltige Lieferkette zu sorgen.

Columbia Threadneedle Foundation
Umweltmanagement
Supplier management
Wir betrachten unternehmerische Philanthropie als Investition in die Zukunft. Die Columbia Threadneedle Foundation investiert über langjährige engagierte Partnerschaften in ausgewählte gemeinnützige Organisationen. Mit diesem Ansatz möchten wir nicht nur das Leben des Einzelnen spürbar verbessern, sondern einen langfristigen gesellschaftlichen Beitrag leisten, indem wir uns für die Lösung wichtiger gesellschaftlicher Probleme und nachhaltige soziale Veränderungen einsetzen.

Bei der Auswahl unserer Charity-Partner achten wir auf nachhaltiges Wachstumspotenzial, das durch ein erfahrenes Management und Führungsfähigkeit begünstigt wird, sowie auf eine klare strategische Vision. Unser Ziel ist eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit, in deren Rahmen wir sowohl finanzielle Mittel als auch aktive Unterstützung vonseiten unseres Managements und unserer Mitarbeiter bieten. Unser thematischer Schwerpunkt liegt auf gemeinnützigen Organisationen, die durch ihr Engagement in den Bereichen Bildung, Kunst und Sport den sozialen Wandel fördern.

Die Arbeit der Columbia Threadneedle Foundation stützt sich auf das 120-jährige gesellschaftliche Engagement von Ameriprise Financial und deren Einsatz für Organisationen mit dem gemeinsamen Ziel, das Leben der Menschen aller Gesellschaftsschichten zu verbessern.

Im Jahr 2019 feierte die Foundation ihr fünfjähriges Jubiläum. Anlässlich dieses Meilensteins haben wir eine Wirkungsbewertung durchgeführt und können nun stolz diesen Überblick über die Ergebnisse präsentieren.

BSI logo

EMS 620867

Unsere mitarbeitergeführte Environmental Advisory Group (EAG) konzentriert sich darauf, die auf unsere Geschäftsaktivitäten zurückzuführenden wichtigsten ökologischen Auswirkungen (intern und im weiteren Umfeld) zu ermitteln, zu messen und zu reduzieren. Die größten Auswirkungen sind auf Reisen, Abfall sowie den Verbrauch von Energie, Wasser und Rohstoffen zurückzuführen.

Columbia Threadneedle ist sich der Bedeutung eines verantwortungsvollen Umgangs mit unserer Umwelt bewusst und stellt mit einem Umweltmanagementsystem (EMS) sicher, dass mess- und prüfbare Daten ordnungsgemäß für alle wesentlichen ökologischen Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit verwaltet werden.

BSI logo

EMS 620867

Carbon logo

Zu den wichtigsten EMS-Leistungen im Jahr 2019 zählen die erfolgreich umgesetzten Mitarbeiterkampagnen zum Thema Abfallmanagement und anlässlich des Weltumwelttags, bei denen die Themen Plastik und Abschaffung von Plastikbesteck im Mittelpunkt standen, die kontinuierlichen Bewertungen der Lieferketten- und Lebenszyklen sowie die Reduzierung des Papierverbrauchs durch das „Follow-me-Printing“, bei dem Dokumente erst dann gedruckt werden, wenn sich die Nutzer am Drucker identifizieren und die Ausgabe autorisieren. Wir haben das gesamte Jahr 2019 hindurch alle Anforderungen der Norm ISO 14001:2015 erfüllt. Im Vergleich zum Jahr 2018 gingen unsere CO2-Emissionen um insgesamt 18,6 % zurück, in erster Linie bedingt durch eine geringere Zahl von Flugreisen.

Kohlenstoffemissionen von Columbia Threadneedle (2015–2019)

Columbia Threadneedle UK carbon footprint

Travel data includes all UK employees Energy data is for Cannon Place London.

Initiative „Keep Cup“

Pappbecher sind innen mit Kunststoff oder Wachs ausgekleidet und können daher nur schwer recycelt werden. Im Vereinigten Königreich werden die meisten Pappbecher in Anlagen zur Energierückgewinnung oder auf Mülldeponien entsorgt, anstatt in den Recyclingkreislauf zu fließen. 2019 stellten wir allen Mitarbeitern einen „Keep Cup“ zur Verfügung. So lassen sich 350.000 Wegwerf-Pappbecher pro Jahr einsparen, die laufende Kosten von 15.500,00 GBP verursachen. Zudem konnten wir dadurch unseren CO2-Fußabdruck verringern sowie dem Erfordernis einer kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes gemäß ISO 14001:2015 weiter Rechnung tragen.

Columbia Threadneedle zahlt seit 2015 Existenzlöhne (Living Wages). Das bedeutet, dass jeder, der für Columbia Threadneedle in Großbritannien arbeitet, ob in fester Anstellung oder als Auftragnehmer, einen Mindeststundensatz von 10,20 GBP (in London) bzw. von 8,75 GBP (außerhalb von London) erhält, der somit deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn von 7,38 GBP liegt. Die Höhe dieses Existenzlohns wird unabhängig festgesetzt und jährlich angepasst. Die Berechnung erfolgt auf Basis der grundlegenden Lebenshaltungskosten unter Verwendung des Minimum Income Standard für Großbritannien. Da die Öffentlichkeit entscheidet, was in diesem Standard berücksichtigt wird, besteht ein gesellschaftlicher Konsens über den Bedarf, der gedeckt sein muss, um über die Runden zu kommen.

Columbia Threadneedle erfüllt die Anforderungen des Modern Slavery Act (MSA) und veröffentlicht auf der Unternehmenswebsite im Einklang mit der Offenlegungspflicht eine MSA-Erklärung.